Leergedicht

 

Wo Leere sich verdichtet,

Schwachsinn wird vernichtet,

auf ewig dichtem Raum

sich erfüllt der Dichter Traum.

 

So dicht kann’s keiner bringen,

Lehre draus erzwingen.

Wie sagt der Tischlermeister?

Alles Scheibenkleister.

 

Geleimt und auch gedichtet,

das Brett vorm Kopf gerichtet.

Wird die Muse wach geküsst,

ist‘s doch nicht alles Mist.

 

Nicht alles ist Mist, was stinkt,

Dichter zum Himmel winkt.

Das Hammelreich auf Erden

kann nur schöner werden.

 

Wo ernsthaft ist zu spaßen,

ist es mir egalsten,

ob‘s Huhn eher als das Ei,

da bin ich mit dabei.

 

Mancher Dichter ist sehr stolz,

doch nicht aus hartem Holz.

Das ist der blanke Wahnsinn.

oder ist der Wurm drin?

 

Sind sie nicht dicht die Köpfe,

leer die Dichtertöpfe

und im Innern auch noch Hohl,

dann gibt‘s nicht einmal mehr Kohl.

 

©Folkmar Drechsel–19.02.2010

Kommentar schreiben

Kommentare: 0