Versteinertes Holz

Auf dem Rückweg fanden sie noch mehr Pilze. Lovrix drehte sie vorsichtig aus dem weichen Waldboden. Bald kamen sie an den Waldrand zur Lichtung. Von dort war es nicht wehr weit bis zur Einsiedlerhöhle. Auf der Lichtung angekommen, sahen sie Schwalben, die tief über ihnen hinweg sausten. Wind kam auf, die Wolken verdichteten sich und wirbelten durcheinander. Der Himmel wurde immer düsterer. Die ersten Tropfen fielen und die beiden liefen schneller, um einigermaßen trocken in die Höhle zu gelangen.

Als sie angekommen waren, sahen sie das Eichhörnchen. Es hatte die Tasche verlassen und knabberte munter an einer Nuss. „Habt ihr mir Beeren und einen Pilz mitgebracht?“, fragte es hungrig.

„Ja, das haben wir“, antwortete Lovrix und gab ihm einige Beeren. Einen kleinen Steinpilz legte er dazu. „Schön, dass es dir besser geht. Bald wirst du im Wald wieder die Bäume hoch und runter sausen können.“

"Was gibt es denn heute schönes zu essen?", fragte Lovrix. "Dreimal darfst du raten oder riechst du es schon?"

"Mmh, riecht wie saure Eier. Das ist eins von meinen Lieblingsessen."

"Ich weiß, die Vögel haben es mir gesagt."

Draußen peitschte der Wind den Regen über die Lichtung. Doch in des Einsiedlers Höhle  war es richtig gemütlich. Lovrix sah sich um. Ein Stein, der wie ein großer Achat aussah, hatte seine Aufmerksamkeit erregt. Von weitem erschien er wie ein Stück ganz hartes Holz. Die Ränder waren zerklüftet. Es sah aus wie die Rinde eines dicken Baumes. Lovrix ging zum Regal und fragte staunend: "Was ist das hier für ein Stein?"

Der Einsiedler nahm den Stein ehrfürchtig in die Hand und erklärte Lovrix: "Das ist ein Stück versteinertes Holz. Vor Millionen von Jahren war hier dichter Urwald. In ihm wuchsen riesige Mammutbäume, Eichen und Buchen. Dann gab es irgendwann ein gewaltiges Erdbeben. Die Bäume und was sonst noch wuchs rutschte alles viele hundert Meter in eine große Spalte. Steine und Geröll fielen darauf. Große Hitze und starker Druck pressten alles zusammen. Wenn man Glück hat, findet man in großer Tiefe versteinerte Wälder.“

 

„Mächtig gewaltig, sagte Lovrix, „und das hast du gefunden?“

"Nicht ich. Das Stück versteinerte Holz und noch viel mehr hat dein Uropa gefunden."

Inzwischen war das Essen fertig, was sie sich schmecken ließen.